Sehr geehrte Eltern,

das neue Schuljahr beginnt in wenigen Tagen und ich gebe Ihnen einige Informationen zu folgenden Themen:

  • Bedingungen des Regelbetriebs
  • Lernstandserfassung
  • Ablauf erste Schulwoche
  • Tragen von Mund- Nasen- Schutz

 

Bedingungen des Regelbetriebs:

Wir freuen uns darauf, am ersten Schultag wieder alle Kinder in der Schule begrüßen zu dürfen. Bestimmte Regeln im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 gelten weiterhin.

Bitte nehmen Sie die Belehrung zum Infektionsschutzgesetz § 34 einschließlich CORONA zur Kenntnis und bestätigen Sie diese schriftlich!

Mit Blick auf den Beginn des neuen Schuljahres möchte ich Ihnen weitere Informationen geben.

In der Ergänzung des Rahmenhygieneplans der Schulen (Stand 16. Juli.2020), der von dem für Gesundheit zuständigen Ministerium der Landesregierung zur Verfügung gestellt wurde, wird zur Teilnahme am Präsenzunterricht Folgendes ausgeführt:  

‚Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist eine generelle Zuordnung zu einer Risikogruppe für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf aus medizinischer Sicht nicht möglich. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) geht davon aus, dass Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen, die gut kompensiert bzw. gut behandelt sind, auch kein höheres Risiko für eine schwerere COVID-19-Erkrankung zu fürchten haben, als es dem allgemeinen Lebensrisiko entspricht.

Da auch Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören grundsätzlich der Schulpflicht unterliegen, muss im Einzelfall durch die Eltern/Sorgeberechtigten in Absprache mit den behandelnden Ärztinnen und Ärzten äußerst kritisch geprüft und abgewogen werden, inwieweit das mögliche erhebliche gesundheitliche Risiko eine längere Abwesenheit der Schülerin oder des Schülers vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb medizinisch erforderlich macht.

Wird eine Befreiung vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb für medizinisch erforderlich gehalten, ist dieses durch ein ärztliches Attest nachzuweisen und der Schule vorzulegen. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler erhalten ein Angebot im Distanzlernen/-unterricht.‘

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat mit Bezug darauf hingewiesen, dass für Schüler/innen, deren Haushaltsangehörige einer Risikogruppe zugehören, entsprechendes gelte.

Unabhängig hiervon gilt, dass Personen mit COVID-19-typischen Krankheitszeichen (trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Halsschmerzen u.a.) der Schule fernbleiben müssen. Gleiches gilt beim Auftreten dieser Anzeichen im familiären / häuslichen Umfeld.

Unterrichtsorganisation:

Uhrzeit Aktion
7:45 bis 8:30 1.      Stunde
8:30 bis 8:45 Frühstückspause im Raum für Klasse 1, 2, 3

Bewegungspause auf dem Schulhof

 für Klasse 4, 5

8:45 bis 9:30 2.      Stunde
9:30 bis 9:45 Frühstückspause im Raum für Klasse 4, 5

Bewegungspause auf dem Schulhof

 für Klasse 1, 2, 3

9:45 bis 10:30 3.      Stunde
10:30 bis 10:40 Kleine Pause
10:40 bis 11:25 4.      Stunde
11:25 bis 11:50 Mittagsband für Klasse 3, 2, 1/ Pause
11:50 bis 12:35 5.      Stunde
12:35 bis 12:55 Mittagsband für Klasse 4 und 5/ Pause
12:55 bis 13:40 6.      Stunde
13:40 bis 13:50 Kleine Pause
13:50 bis 14:35 7.      Stunde

 

Lernstandserfassung:

Durch die Einschränkungen des Schulbetriebs konnten verschiedene Unterrichtsinhalte im Schuljahr 2019/20 nicht vollständig oder gar nicht vermittelt werden. Diese wurden durch den Abgleich der Vorgaben mit den tatsächlich unterrichteten Inhalten systematisch erfasst und in die Planungen für das neue Schuljahr einbezogen. Um diese aktenseitige Prüfung mit der Wirklichkeit unserer Kinder abzugleichen, werden in den ersten Schulwochen Lernstandserhebungen in Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften durchgeführt. Hierbei handelt es sich um zentral vorgegebene Tests, die keiner Bewertung unterliegen.  Ende August 2020 werden die Ergebnisse vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in anonymisierter Form erhoben, um entscheiden zu können, ob und für welche Zielgruppen ein optionales schulisches Angebot in den Herbstferien 2020 notwendig ist und organisiert werden kann und ob Unterricht am Sonnabend erforderlich und nach Maßgabe der Schülerbeförderung möglich ist.

 

Ablauf der ersten Schulwoche:

Wir starten in der ersten Schulwoche mit einer Methodenwoche, die der Klassenlehrer nach folgendem Plan gestaltet:

  1a 1b 2a 2b 3a 3b 4a 4b 5a 5b
Montag 5h

 

4h 4h 4h 4h 4h 4h 5h 6h 6h
Dienstag 4h

 

5h 5h 4h 4h 6h 6h 5h 4h 6h
Mittwoch 4h 4h 4h 4h 6h 5h 6h 5h 6h 5h

 

Donnerstag 4h 4h 4h 5h 6h 5h 5h 5h 6h 4h

 

Freitag 4h 4h 4h 4h 5h 5h 5h 6h 5h 6h

 

Die Horte sind informiert.

 

 

Mund- Nasen- Schutz:

Bestimmt haben Sie schon aus den Medien erfahren, dass in die neue SARS-CoV-2-Umgangsverordnung die Pflicht zum Tragen einer Maske in Schulgebäuden aufgenommen werden wird. Die Maskenpflicht soll aber nicht im Unterricht und nicht auf dem Schulhof gelten.

Auch wenn diese neue Regelung am Montag, dem 10.08.2020 noch nicht in Kraft getreten sein wird, bitte ich Sie, Ihren Kindern schon am ersten Schultag eine Maske zu geben. So haben wir etwas Zeit gewonnen, um den Umgang mit den Masken im schulischen Bereich einzuüben und natürlich wird so der Infektionsschutz für Ihre Kinder und die Beschäftigten verbessert.

    

Für die letzten Ferientage wünsche ich viel Spaß, Erholung und sonniges Wetter.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre S. Ritter

Rektorin