Alle Posts mit dieser Kategorie werden auf der Startseite unter “Aktuelles” angezeigt.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,  

 

wie Sie sicherlich den Medien bereits entnommen haben, nehmen wir in der kommenden Woche ab dem 22.02.2021 den Präsenzunterricht, zunächst in einem Wechselmodell, wieder auf. Dabei erfolgt ein stetiger Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht. Ziel ist es, den Unterricht in größtmöglichen Umfang in Präsenz anzubieten. Im Grundsatz wird eine Halbierung der Lerngruppen angestrebt, um Infektionsmöglichkeiten zu minimieren und ggf. Quarantänemaßnahmen zu erleichtern. Dafür soll jede Lerngruppe mit den fest zugeordneten Lehrkräften in der Regel an bestimmten Tagen in bestimmten Unterrichtsräumen unterrichtet werden. Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sind laut (§ 44 Abs. 3 BbgSchulG) zur Teilnahme am Präsenz- und Distanzunterricht verpflichtet. Das Wechselmodell ermöglicht weitestgehend die Einhaltung der Abstandsregeln in den Klassenräumen.

 

Wechsel zwischen Präsenzunterricht an Mo/Mi/Fr und Di/Do:

 

Die Klassenleiter haben die Klassen in zwei Gruppen geteilt, die an verschiedenen Tagen die Schule in A – und B – Wochen besuchen werden.

 

Gruppe 1: Diese Kinder besuchen die Schule in der A – Woche am Mo, Mi und Fr.

Gruppe 2: Diese Kinder besuchen die Schule in der A-Woche am Di. und Do.

 

In der darauffolgenden Woche erfolgt der Wechsel.

 

  Woche 1

A-Woche

Woche 2

B-Woche

Woche 3

A-Woche

Woche 4

B-Woche

Gruppe 1 Mo/Mi/Fr Di/Do Mo/Mi/Fr Di/Do
Gruppe 2 Di/Do Mo/Mi/Fr Di/Do Mo/Mi/Fr

 

An den Tagen, an denen Ihre Kinder nicht die Schule besuchen, befinden Sie sich Zuhause im Distanzunterricht und erledigen Übungsaufgaben, die im Hausaufgabenheft an den Präsenztagen erteilt werden.

Den genauen Stundenplan erhalten Sie von den Klassenleitern.

 

Bitte beachten Sie dabei, dass der Stundenplan ausschließlich für den Präsenzunterricht gilt!

 

An den Tagen, an denen sich die Kinder im Distanzunterricht befinden, beschränken sich die Übungsaufgaben in den Jahrgangsstufen 2 – 4 auf die Stärkung der mathematischen und sprachlichen Kompetenzen (Deutsch, Mathematik, Englisch) sowie den Sachunterricht.

 

In der Jahrgangsstufe 5 auf die Stärkung der mathematischen und sprachlichen Kompetenzen (Deutsch, Mathematik, Englisch) sowie je eine Stunde Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens haben Auswirkungen auf die Umsetzung der Stundentafel. Aufgrund der Personal- bzw. Raumkapazitäten musste eine schulspezifische Anpassung vorgenommen werden.

Die Kinder, die einen Platz in der Notbetreuung haben, werden an den Tagen, an denen sie sich nicht im Präsenzunterricht befinden, in der Schule betreut. Dabei umfasst die Notbetreuung die Unterrichtszeit bis zur vierten Stunde in allen Jahrgangsstufen. Anschließend übernimmt der Hort für die angemeldeten Kinder die Nachmittagsbetreuung.

In der Notbetreuung gewährleistet die Schule, dass die Kinder die Aufgaben bearbeiten können, die ihnen von den sie unterrichtenden Lehrkräften in den Präsenzphasen aufgegeben wurden.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben die Verpflichtung zum Tragen medizinischer Masken in Schule, Unterricht und im Schülerverkehr. Die Jahrgangsstufen 1-4 dürfen nach der 6. Eindämmungsverordnung im Außenbereich der Schule, unter Einhaltung des zugrundeliegenden Hygienekonzepts, die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen.

In den Unterrichtsräumen dürfen die medizinischen Masken während des Stoßlüftens und im Interesse regelmäßiger Tragepausen, welche zur Erholung dienen, abgenommen werden.

Nachfolgend möchten wir Ihnen Hinweise zum Schulsport, zum Musikunterricht und zur Gremienarbeit geben:

Der Sportunterricht wird in der jeweiligen Schulstufe gemäß Rahmenlehrplan, unter Beachtung der einfachsten Hygienestandards erteilt. Der Unterricht findet ausschließlich unter Beachtung der Witterungsbedingungen im Freien, in kleinen konstanten Gruppen, ohne MNB, statt. Ist dies witterungsbedingt nicht möglich, werden im Unterricht sporttheoretische Inhalte behandelt.

Bitte sorgen Sie für entsprechende Sportkleidung.

Der Schulschwimmunterricht kann nicht durchgeführt werden.

Im Musikunterricht darf nicht gesungen und es dürfen keine Blasinstrumente gespielt werden.

Gremiensitzungen, Gespräche mit Eltern sind grundsätzlich nicht als Präsenzveranstaltungen, sondern in anderen Formaten zu organisieren.

__________________________________________________________________________

Von uns wird deutlich wahrgenommen, was Sie in dieser außergewöhnlichen Zeit leisten, um den Schulalltag zusammen mit Ihren Kindern zu meistern. Unser Lehrerteam wird große Anstrengungen darauf verwenden, dass31 unsere Schülerinnen und Schüler den Anschluss nicht verlieren und unter erschwerten Bedingungen erfolgreich Lernen können. Das Recht auf gute Bildung und Betreuung ist ein hohes Gut und muss in Einklang mit den Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gebracht werden.

 

Wir freuen uns, Ihre Kinder wieder in unserer Schule begrüßen zu können.

Für Fragen stehen Ihnen die Klassenleiter telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Liebe Eltern, 
 
ich möchte Ihnen auf diesem Weg ein Schreiben des RWS Cateringservice zur Verfügung stellen. 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Heidi Pahl
Schulleiterin
 
 
 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten,

Mit diesem Schreiben möchte ich mich heute, bezüglich der Notbetreuung für die Jahrgangstufen 1- 4 sowie in Ausnahmefällen für die Jahrgangsstufen 5 und 6, an Sie wenden. Die Aussetzung des Präsenzunterrichts wurde um weitere zwei Wochen, bis zum 22. Januar, verlängert.

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass diese Informationen lediglich der Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport entnommen wurden, um Ihnen eine entsprechende Planungssicherheit für die kommenden Wochen zu gewährleisten. Die Anspruchsberechtigung für die Notbetreuung in der Schule als auch im Hort wird durch die Stadt Brandenburg an der Havel geprüft.

Die Erstellung der Bescheide soll über das Jugendamt der Stadt erfolgen, welches dafür personell verstärkt wurde.

Unter dem folgenden Link zur Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel finden Sie das Onlineformular, mit welchem Eltern, die Anspruch auf eine Notbetreuung in der Schule bzw. im Hort in der Stadt Brandenburg Havel haben, einen Antrag stellen können:

https://www.stadt-brandenburg.de/presse/not-kinderbetreuung-fuer-kinder-bis-12-jahre-nach-den-weihnachtsferien

Ich wünsche Ihnen für die kommenden Wochen viel Kraft und bedanke mich bereits heute für Ihren Einsatz. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Heidi Pahl

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler,

aufgrund der derweil andauernden Pandemie wird es in diesem Schuljahr keinen Tag der offenen Tür geben können.

Um Ihnen dennoch einen Einblick in unsere Schule zu bieten, haben wir einen kleinen Film erstellt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Rundgang durch unser Schulgebäude und beim Betrachten der neu gestalteten Außenanlagen.

Heidi Pahl

Schulleiterin

 

 

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler, 

aufgrund der derweil andauernden Pandemie wird es in diesem Schuljahr keinen Tag der offenen Tür geben können. 

Um Ihnen dennoch einen Einblick in unsere Schule zu bieten, haben wir einen kleinen Film erstellt, der sobald als möglich auf unserer Homepage veröffentlicht wird. 

 

Mit freundlichen Grüßen

H. Pahl 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, 

die Stadt Brandenburg an der Havel bietet Ihnen die Möglichkeit an einer Online-Umfrage zum Schulessen teilzunehmen. Sie gelangen zu dieser unter folgendem Link: 

https://stadt-brandenburg.bei.blubbsoft.de/l/96f2ABUw4x6i

Die Umfrage kann vom 17.12.2020 bis 31.01.2021 vorgenommen werden. 

 

H. Pahl

Schulleiterin

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten,

Mit diesem Schreiben möchte ich mich heute, bezüglich der Notbetreuung für die Jahrgangstufen 1- 4 in der Zeit vom 04.12.2021- 10.12.2021, an Sie wenden.

Die Anspruchsberechtigung für die Notbetreuung in der Schule als auch im Hort wird durch die Stadt Brandenburg an der Havel geprüft.

Die Erstellung der Bescheide soll über das Jugendamt der Stadt erfolgen, welches dafür personell verstärkt wurde.

Unter dem folgenden Link zur Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel finden Sie das Onlineformular, mit dem Eltern, die Anspruch auf eine Notbetreuung in der Schule bzw. im Hort in der Stadt Brandenburg Havel haben, stellen können:

https://www.stadt-brandenburg.de/presse/einfach-schnell-bitte-ab-jetzt-das-online-formular-fuer-kinder-notbetreuung-nutzen

Für eine Inanspruchnahme der Notbetreuung ab dem 04.01.2021 muss der Antrag bis 20.12.2020 eingereicht werden. Die Stadt Brandenburg an der Havel empfiehlt die Nutzung des Online-Formulars.

Bevor dieses Jahr mit seinen außerordentlichen Herausforderungen zu Ende geht, möchte ich Ihnen für Ihr Engagement und Ihr Verständnis, gerade unter den pandemiebedingten Einschränkungen, danken.

Der aktuelle Lockdown lässt uns kurz vor Weihnachten und dem Jahreswechsel innehalten.

Ich wünsche Ihnen besinnliche, erholsame Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heidi Pahl

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Sie erreichen die weBBcloud über folgenden Link:

https://schulportal.brandenburg.de/webbcloud/index.htm?schulnr=106781

 

H. Pahl

Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke hat in der heutigen Pressekonferenz weitere Einschränkungen angekündigt, die ab Montag auch die Schulen betreffen.

In der Woche vom 14.12.-18.12.2020 wird der Präsenzunterricht ausgesetzt. Das bedeutet, dass wir die dringende Bitte äußern, die Kinder wenn möglich zu Hause zu lassen, damit es zu Kontaktreduzierungen kommt.

Die Schule bleibt für eine Notbetreuung geöffnet. Bitte informieren Sie uns über Ihre Entscheidung per Telefon oder Mail, damit wir am Montag wissen, wer in der Schule betreut werden muss. Aufgaben für das Distanzlernen bis zu den Weihnachtsferien finden Sie ab Dienstag auf der weBBcloud. Diese erreichen Sie über unsere Homepage. Unter der Rubrik „Aktuelles“ oder „Pandemie – Schulbetrieb“. Die notwendigen Arbeitsmaterialien Ihrer Kinder müssen, sofern nicht Zuhause, am Montag in der Schule abgeholt werden.

Die neue Eindämmungsverordnung wird voraussichtlich erst am Dienstag beschlossen. Geplant ist jedoch, dass auch in der Woche vom 04.01.-10.01.2021 ausschließlich Distanzunterricht stattfindet.

Ich möchte Sie bitten, sich auf unserer Homepage über die weitere Vorgehensweise nach den Weihnachtsferien sowie die Bedingungen für eine Notbetreuung zu informieren. Das Team der Grundschule in der Kleinen Gartenstraße wünscht Ihnen und Ihren Kindern dennoch ein erholsames und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2021.

H. Pahl

Schulleiterin

Liebe Erziehungsberechtigten,

bis dato blieb die Grundschule in der Kleinen Gartenstraße von direkten Fällen des Coronavirus verschont. Dennoch nehmen wir die Lage  aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens ernst und bereiten uns als Schule vorsorglich auf den Ernstfall vor.

Laut der seit 1. Dezember gültigen Anlage zur zweiten befristeten Eindämmungsverordnung des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg  gelten folgende aktualisierte Maßnahmen:

  1. Das Abstandsgebot für Schülerinnen und Schüler (SuS) einer Lerngruppe gilt nicht. Gleiches gilt zwischen diesen und den Lehrkräften in den Schulen.
  2. Schulische Veranstaltungen werden ebenfalls prophylaktisch abgesagt.
  3. Für den Rest des Schulhalbjahres gilt ein Verbot zur Durchführung von Schulfahrten.
  4. Jede Klassenlehrkraft stellt Aufgaben und Materialien für Schülerinnen und Schüler zusammen, die jene bei einer infektionsbedingten Abwesenheit oder im Quarantänefall von bis zu 14 Tagen selbstständig bearbeiten können. Hierzu nehmen bitte alle Schülerinnen und Schüler sämtliche Arbeitshefte, das Deutsch- und Mathematikbuch ständig mit nach Hause. Jeder Klassenlehrer hält zweimal wöchentlich Kontakt.
  5. Bitte betreten Sie das Schulgelände nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat.
  6. Auf dem gesamten Schulgelände gilt eine Mund- Nasen-Schutz-Pflicht für alle SuS, Lehrkräfte und sonstiges Schulpersonal.
  7. Im Unterricht besteht für die SuS keine Verpflichtung zum tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
  8. Bis einschließlich 18.12.2020  darf im Musikunterricht nicht gesungen werden.
  9. Der Sportunterricht findet ab sofort in halbierten Klassen statt.
  10. Alle sportlichen Wettkämpfe werden weiterhin ausgesetzt.
  11. Über Kontakte mit SARS-CoV-2-Virus positiv Getesteten ist die Schulleitung umgehend in Kenntnis zu setzen sowie ein Umgang mit Rückkehrer/innen aus Risikogebieten.

Aktualisierung (Stand 08.12.2020)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link:

https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html

Heidi Pahl